You are here

Reisen!

Submitted by sassamae on Sun, 03/23/2014 - 23:30

 

Reisen!

Hallo! Heute fangen wir ein neues Kapitel an. Dieses Kapitel geht um Reisen! Zuerst, schauen Sie sich jetzt Bernas und Jans Clips an. Was sagen sie über ihre letzten Reisen?

Berna

Berna reist sehr gerne. Ihre letzte Reise führte sie nach Hawaii. Ihre Reise war _________________________, _______________________ & ___________________________, aber nicht __________________________.

Berna war auf einer Konferenz, also musste sie auch ein bisschen arbeiten. 

Sie hatte aber genug Zeit, viele Sehenswürdigkeiten zu sehen. Welche? Was stimmt, was stimmt nicht?

 

richtig

falsch

1. Sie ist auf einen alten Vulkan gewandert.

 

 

2. Sie ist schwimmen gegangen.

 

 

3. Sie hat Bodysurfing probiert.

 

 

4. Sie hat sich Surfer angeschaut.

 

 

5. Sie hat sich die Monumente in Pearl Harbor angeschaut.

 

 

6. Sie hat leider die ganze Zeit im Hotel verbracht.

 

 

Jan

Jan reist sehr gerne, denn er

• sieht gerne andere Länder und Kulturen.

• lernt gern andere Sprachen. 

• sieht sich gerne in anderen Städten um.

Vor allem reist er gern in (Deutschland) (Europa) (den USA)

Seine letzte Reise war nach _______________________________. Dort hat er die folgenden Sehenswürdigkeiten gesehen:

1. 

2.

Lesen Sie den folgenden Text und beantworten Sie die Fragen vor und nach dem Lesen.

A. Fragen vor dem Lesen

Was für ein Text ist das? Prosa? Ein Dialog? Ein Gedicht? 

Wer sind die Hauptfiguren? 

Welche Wörter erkennen Sie schon? Streichen Sie die Wörter, die Sie schon kennen, grün an. 

Was ist Ihr erster Eindruck? Wohin möchte der Reisende fahren?

Im Reisebüro

Kersten und seine Frau möchten in den Urlaub fahren. Leider haben sie nicht viel Geld und wissen nicht genau, wohin sie reisen möchten. Sie gehen deshalb in ein Reisebüro in Hannover, um sich beraten zu lassen.

Kersten betritt das Geschäft. Der Herr am Schreibtisch sagt zu ihm: „Hallo, ich bin Herr Meyer, wie kann ich Ihnen helfen?“

Kersten: Hallo, ich heiße Kersten Müller, ich möchte eine Reise buchen! 

Herr Meyer: Prima! Bitte setzen Sie sich. 

Kersten: Danke. 

Herr Meyer: Wohin möchten Sie denn?

Kersten: Ich weiß nicht so genau ... 

Herr Meyer: Das sollten Sie aber schon wissen! Möchten Sie an den Strand oder lieber in die Berge oder lieber in eine Großstadt? 

Kersten: Ich möchte in eine schöne Stadt! Ich bin Student, deshalb kann ich nur € 500,- ausgeben. 

Herr Meyer: Mal sehen ... Wann möchten Sie denn verreisen? 

Kersten: Im August! 

Herr Meyer: Wie wäre denn Rom? Da haben wir im Augenblick ein Sonderangebot. 

Kersten: Nein, da war ich schon und es ist dort auch sehr heiß!

Herr Meyer: Hmm, nach Rom möchten Sie also nicht. Na gut ... Ich zeige Ihnen einmal einen Prospekt von Österreich. Wie hört sich denn Wien an? Dort ist es nicht so heiß wie in Rom! 

Kersten: Ja, das hört sich gut an! Ich liebe Lipizzaner und ich würde gerne die Show in der Spanischen Hofreitschule sehen! Was kostet das denn? 

Herr Meyer: Das kommt darauf an. Wie viele Sterne soll das Hotel denn haben? 

Kersten: Och, zwei Sterne reichen. 

Herr Meyer: Und reisen Sie allein? 

Kersten: Nein, mit meiner Frau. Und wir möchten ungefähr eine Woche bleiben. 

Herr Meyer: (recherchiert im Computer) Aha, hier haben wir was. Günstiger geht es gar nicht: Flug mit Lufthansa von Hannover nach Wien. 2** Hotel in Wien, 10 Minuten vom Zentrum entfernt, vom 13.08.2013 bis zum 20.08.2013, ohne Verpflegung. Kostet zusammen € 640,- ! 

Kersten: Das ist mir zu teuer! Da gucke ich lieber zu Hause im Internet! 

Herr Meyer: Wie Sie wollen…

1. Die Lipizzaner sind Pferde, die in Spanien und Österreich sehr beliebt sind. Die meisten Lipizzaner sind weiß.

2. Die Spanische Hofreitschule ist eine bekannte Reitschule in Wien. Sie lehrt schwierige Dressurlektionen.

B. Fragen zum Text

•Wohin möchte Kersten reisen? 

•Wie viel Geld möchte er ausgeben? 

•Mit wem möchte er verreisen? 

•Wie lange soll die Reise dauern? 

•Welche zwei Städte erwähnt Herr Meyer als mögliche Reiseziele?

•Was für ein Angebot findet Herr Meyer für Kersten? 

•Nimmt Kersten das Angebot an?

Viel Spass damit!

C. Im Reisebüro

In dem Dialog sagt Herr Meyer zu Kersten: „Ich zeige Ihnen einmal einen Prospekt von Österreich.“ Benennen Sie die Satzteile. Was fällt Ihnen auf? Welche Satzteile erkennen Sie?

Ich

zeige

Ihnen

einmal

einen Prospekt

von

Österreich

 

 

 

Adverb

 

 

 

Markieren Sie die Dativ-Ausdrücke im Text (z. B. im Reisebüro). Für mehr Informationen über Dativ, klicken Sie hier:

Der Herr am Schreibtisch sagt zu ihm…


 


 


 


 


 


 


Jetzt helfen Sie Kersten bei der Reiseplanung!

Kersten findet das Angebot vom Reisebüro viel zu teuer! Er sucht deshalb nach günstigen Möglichkeiten, eine Woche Urlaub in Wien zu machen. Zuerst sucht er einen Flug. Germanwings und Airberlin sind Billigflieger, die er gut kennt.

A. Mit dem Flugzeug nach Wien

Gehen Sie zu den Startseiten von www.germanwings.de, www.airberlin.de, www.lufthansa.de oder www.statravel.de und suchen Sie einen günstigen Flug von Hannover nach Wien (5-8 Tage Aufenthalt). Vergleichen Sie die Preise! Welchen Flug würden Sie nehmen?

Bei Germanwings kostet der Flug von Hannover (Startflughafen) nach Wien (Zielflughafen) vom _______________________ bis zum ____________________ €___________.

B. Ein Hotel wählen

Suchen Sie nun ein passendes Hotel zum Flug. Sie können bei www.hotel.de oder www.hrs.de schauen. Achten Sie bei der Auswahl des Hotels nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Lage! Sie möchten unbedingt in der Stadtmitte/im Stadtzentrum übernachten!

Ich wähle das Hotel ______________________. Ich wähle dieses Hotel, weil ______________________________________________. Es kostet ___________ €.

Nota Bene: Stellen Sie die Sprache auf Deutsch, wenn Sie auf deutschen Webseiten surfen. Viele Webseiten haben eine automatische Ortserkennung und setzen die Sprache auf die des Zugriffslandes (in den USA also Englisch, selbst wenn die Webseite eine deutsche Webseite ist).

Lieber mit „Ruf Reisen”!

Kersten hat eine bessere Idee! „Ruf Reisen” organisiert billigen Urlaub für Schüler, Studenten oder Gruppen meistens mit Anreise, Hotel, und Sightseeing inklusive. Oft reist man mit dem Bus in einer bunt gemischten Gruppe. Die meisten Leute, die mit „Ruf Reisen”reisen, sind in ständiger Partylaune.

Bevor Sie die Webseite besuchen, machen Sie einen Wortigel (nicht diese Art von Igel!) mit nützlichen Vokabeln und Phrasen.

Eine Reise planen

Besuchen Sie die Webseite www.rufreisen.de und suchen Sie eine Reise aus, die Ihnen gefällt. Stellen Sie Ihre Reise dann Ihren Kommilitonen vor. Wohin würden Sie fahren? Mit wem würden Sie verreisen? Was würde das kosten? Was ist alles inklusive?

Wohin würden Sie fahren? 

Warum? 

Was würde die Reise kosten? 

Was genau decken die Kosten ab?

Schreiben

Stellen Sie sich vor, dass Sie diese Reise schon hinter sich haben. Sie hatten ein absolut unvergessliches Erlebnis. Schreiben Sie kurz auf, wohin und mit wem Sie gefahren sind, was unterwegs passiert ist. Erzählen Sie uns von Ihrem fantastischen Abenteuer! Was ist passiert?

Hier ist eine sehr gute Gelegenheit, mit Ihrer/m Sprachpartner/in zu reden. Erzählen Sie dieser/m Sprachpartnerin über Ihr Abenteuer und lesen Sie Ihre Geschichte mit Ihrer/m Sprachpartner/in zusammen. Die/der Sprachpartner/in soll dann zu Ihrer Geschichte Kommentare schreiben und auch Verbesserungsvorschläge an Ihre Geschichte machen.

Viel Spass damit!

"Extra Credit" Aufgabe. Sie haben schon die ganzen Dativ-Ausdrücke in dem "Im Reiseburo" Text markiert. Jetzt versuchen Sie alle Dativ-Ausdrücke in der restlichen Lektion zu markieren!

 

Content taken from Deutsch im Blick pp. 256-260. The textbook and materials are available online at http://coerll.utexas.edu/dib/.

Berna in Hawai'i 1. R 2. R 3. F 4. R 5. R 6. F

COERLL Logo